BPMS - das pneumatische Messsystem

Messsystem von Bilz ermöglicht bei Honwerkzeugen mit integrierte Luftdruckmessung eine Prozessregelung

Einsatzgebiet Anwendung

Anwendung: Integrierter Luftdruckmessung bei Honwerkzeugen
Maschinentyp: Sonder-, Dreh- und NC-Maschinen

Merkmale

  • Die Messluft wird über die Spindelschnittstelle mittels einer selbstabdichtenden Drehmomentstütze übertragen
  • Nutzung als Messdorn für Einzelmessung
  • Bilz Messrechner zur Inprozessmessung

Vorteile

  • Das BILZ Pneumatic Measurement System macht die aufwändige Überwachung  der Bearbeitungsprozesse überflüssig und ermöglicht mannlose Schichten
  • Durch den robusten Aufbau ist es für den Einsatz in der Produktion geeignet.
  • Pneumatisches Messen zeichnet sich durch hohe Genauigkeit und dauerhafte Stabilität aus. 
  • Es ist unempfindlich gegen Umgebungseinflüsse und garantiert exzellente Genauigkeit und Reproduzierbarkeit der Messergebnisse.
  • Berühren des Messen mit Luft verhindert Beschädigungen am Werkstück, und ist verschleißfrei.
  • Das System bildet das wesentliche Bearbeitungsmerkmal wie zum Beispiel den Durchmesser ab

 

Messluftübertragung

Die Messluft wird über die Spindelschnittstelle mittels einer selbstabdichtenden Drehmomentstütze übertragen. Druckluftmessdüsen sind selbstreinigend.

Bei korrekter Einstellung ist diese auch bei automatischem Werkzeugwechsel leckagefrei und sichert somit eine zuverlässige Messung. Das Werkzeug kann zusätzlich als Messdorn genutzt werden. Damit kann eine 3D-Auswertung der Bohrung erstellt werden.

SOFTWAREOPTIONEN

Die Software ist flexibel einsetzbar – Sie können sich mittels Balken das aktuelle Maß darstellen lassen oder Einzelmessungen durchführen und diese in Relation zueinander setzen. Die Bedienfunktionen werden gut übersichtlich über Touch Screen zugänglich gemacht.

Die BPMS Software kann entweder als manuelles Darstellungssystem oder als in die Steuerung weitgehend integrierte Maßrückkopplung genutzt werden.

Pre – Prozess Messung

  • Prüfung der Maßhaltigkeit des Vorprozesses
  • Messwertübergabe mittels i.O. / n.i.O. Signal an die Maschine
  • Einsatzmöglichkeit: zur Nachstellung  eines Vorbearbeitungswerkzeug
  • Der Nachstellwert wird in der NC- Steuerung hinterlegt oder kann sich mittels 15 Triggern aus der Messsteuerung übergeben werden.

In – Prozess Messung

  • Messmodus, der im Honprozess genutzt wird
  • In diesem Modus wird die Kommunikation mit der NC-Steuerung hergestellt (Aktivierung über einen definierten M-Befehl)
  • Gemäß der hinterlegten Befehle können unterschiedliche Funktionen angefordert und vielfältige grafische Grenzwertdefinitoren aktiviert werden:
    •     Honabschaltgrenze
    •     verringerte Druckstufe für das Honwerkzeug oder Vorschubreduktion
  • Skalierung des Maßbalkens, um unterschiedliche Bereiche optisch hervorzuheben, oder um sich einen Gesamtüberblick des Bearbeitungsprozesses zu verschaffen

Post – Prozess Messung

  • Abschließende Prüfung der Maßhaltigkeit durch Erfassung manueller Einzelwerte.
  • Darstellung im Diagramm, um Trends oder ganz konkrete Einzelmaße zu erkennen.

 

 

Ansprechpartner

Adrian Retzbach

Leiter Entwicklung und Innovation

Tel.: +49 (0)711 34801-96
Mail: aretzbach@bilz.de

Michael Schinke

Leitung technischer Vertrieb

Tel.: +49 (0)711 34801-65
Mail: mschinke@bilz.de

Downloads

Flyer BPMS Pneumatisches Messsystem

 

Download