Formbore Systemwerkzeug

Einsatzgebiet Anwendung
 

Anwendung: Ob Ablösung von Räumen, Erodieren oder Fräsen – schnelle Änderungen im Bearbeitungsprozess sind mit Formbore kein Problem

Maschinentyp: Formbore-Systemwerkzeuge sind einsetzbar auf Fräsmaschinen, Bearbeitungszentren, Drehmaschinen sowie Sondermaschinen

Merkmale

  • keine Synchronabstimmung zur Maschine nötig
  • unabhängig von der Drehmaschinenspindel
  • Grundlochbohrung ohne Restspäne

Vorteile

  • dauerhafte Maßhaltigkeit durch Korrektur des Schneidenverschleißes
  • nahezu verschleiß- und wartungsfreies Arbeiten
  • drastische Reduzierung der Bearbeitungszeit
  • ausgelegt für unterschiedlichste Profilformen und Formgrößen

 

Beschreibung / Eigenschaften
 

So anpassungsfähig und unabhängig wie überzeugend: mit Formbore - Systemwerkzeugen können erstmals Formprofile sowie Innen- und Außenkonturenin großer Vielfalt mit höchster Präzision durch einfaches Bohren und Überdrehen auch auf herkömmlichen Bearbeitungszentren gefertigt werden.
Es muss keine Synchronabstimmung zur Maschinenspindel errechnet und programmiert werden. Formbore-Systemwerkzeuge sind für unterschiedlichste Profilformen und Profilgrößen auslegbar. Sie ermöglichen Änderungen im Bearbeitungsprozess wie z.B. die Ablösung von Räumen, Erodieren oder Fräsen.

Formbore-Systemwerkzeuge reduzieren die Bearbeitungszeit im Vergleich zu den bisher bekannten Vorgehensweisen ganz erheblich. Zusätzlich bieten sie noch Vorteile wie Grundlochbohrung ohne Restspäne oder dauerhafte Maßhaltigkeit durch Korrektur des Schneidenverschleißes. Beim Einsatz auf Bearbeitungszentren und Fräsmaschinen sind die Drehmomentstützen und die modularen Werkzeugaufnahmen identisch mit denen der bewährten Bilz-Gewindeschneidapparate Typ GNCK / GNCN.

Ausführung und Arbeitsweise der Formbore-Systemwerkzeuge
 

Formbore-Systemwerkzeuge bestehen im Wesentlichen aus zwei Komponenten: einem Antrieb und dem Bohrkopf. Der rotierende Antriebsschaft ist in einem Gehäuse gelagert. Die drehmomentgestützte Zwangssteuerung definiert den Bewegungsablauf des Bohrkopfes. Die Auslenkung der Schneide wird durch rein rollende Elemente erzeugt. Formbore-Systemwerkzeuge arbeiten somit praktisch verschleiß- und wartungsfrei. Sie sind zur Bearbeitung nahezu aller Werkstoffe bis 900 N/mm2 Festigkeit geeignet.

Für die Innenbearbeitung wird zunächst eine Vorbohrung, bis max. 0,5 mm Durchmesser kleiner als die Schlüsselweite (SW), hergestellt. Mit profilangepasster Drehzahl und werkstoffentsprechendem Vorschub folgt die eigentliche Formbohrung in einem Arbeitsgang.
Das Formbore-Systemwerkzeug ist ein System für praxisnahe Vielseitigkeit, Flexibilität, Zeit- und Kostenersparnis in der täglichen Arbeit. Überzeugen Sie sich selbst von den Vorteilen der Formbore-Systemwerkzeuge! Nennen Sie uns Ihre Bearbeitungsanforderungen, und Sie erhalten umgehend unsere Werkzeugempfehlung.

 

Ansprechpartner

Vertrieb Kontakt

Vertriebsteam

Tel.: +49 (0) 711 34801-0
vertrieb@bilz.de
 

Frank Silber

Area Sales Manager

Tel.: +49 (0) 711 34801-86
fsilber@bilz.de
 

Downloads

Bilz Fragebogen Formbore

 

Download